Gästebuch

Anke und Kristian freuen sich über eure kleinen Geschichtchen zum Podcast:

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

135 Gästebucheinträge
Most Voted
Newest Oldest
Inline Feedbacks
View all comments
Michael Orzesek

Hallo Lukas,
vielen Dank für Deine Mühen.
Liebe Grüße
Micha

Ulla

Vielen Dank Lukas…Das ist mega spitze!

Christine Riedinger

Auch ich möchte mal DANKE sagen, Lukas! Ganz toll gemacht. Ich freue mich, die Folgen alle hören zu können, wann ich will. Du hast gaanz vielen Menschen eine große Freude gemacht 🤩

Elke

Lieber Lukas, wunderbar, dass du deine Zeit, für all die Lieblinge zur Verfügung stellst. Immer wenn es mir mal nicht so gut geht, freue ich mich, eine oder zwei, drei, vier… der alten Folgen hören zu können und sofort verbessert sich meine Laune!! Vielen, vielen Dank.. Liebe Grüsse Elke

Ricki

Ich sag jetzt auch endlich mal Danke lieber Lukas!
die alten Folgen habe ich nur gehört wenn ich SWR3 gerade an hatte und nun höre ich sie hintereinander weg. 💖

Steffi Schmitt

Lieber Lukas! Vielen Dank für Deine Arbeit. Ich freue mich auf die Folgen! Und Anke + Kristian – danke für Eure Geschichten! ♥♥♥

Rolfi

Großartig! Vielen Dank an Lukas und alle, die zu diesem Archiv beigetragen haben und in Zukunft beitragen!

Wie ist das eigentlich mit den Kosten für dieses Projekt? Kann man da unterstützen?

Beste Grüße aus Bonn

Basti Pöhl

Vielen lieben Dank für die Mühe! Ich habe seit Jahren gehofft irgendwann einmal alte Folgen in die Finger zu kriegen und habe mich immer geärgert, dass nur ein kleiner Teil der Folgen online zu finden war. Das ist jetzt vorbei und ich freue mich riesig!

AXEL FALTIN

Danke Lukas, hast Du echt Klasse umgesetzt! Gruß Axel ps: wäre cool wenn du das Logo/thumbnail leicht modifizieren könntest, dann kann man es im Player besser differenzieren. Vielleicht ein “flash from past” drunter oder so 😉 nochmals danke.

Bjoern

Hallo Lukas, dein Engagement ist einfach großartig! Vielen Dank, dass du dir die Arbeit gemacht hast, das Archiv zusammenzustellen und zu veröffentlichen.
Ich bin seit langen Jahren Fan von Kristian und Anke und freue mich über dieses tolle Archiv!

PS: wer finanziert den Aufwand/die Hosting Kosten? Sollten wir hier als Community crowdfunding betreiben?

Last edited 1 Jahr zuvor by Bjoern
Nicole

Hallo liebe Anke, hallo lieber Kristian und nicht zu vergessen, hallo lieber Lukas. Asche auf mein Haupt, ich höre erst seit gut 2Wochen Euren Podcast, aber das mit großer Begeisterung. Ich kenne Eure Telefongespräche noch aus dem Radio bei SWR3. Ich habe fast 13Jahre in BaWü gelebt und war treuer Fan vom SWR3. 2017 bin ich wieder in meine geliebte Heimat Berlin zurückgekehrt….Ich höre Euch auf dem Weg zur Arbeit (ich arbeite im Deutschen Herzzentrum Berlin)in der U-Bahn, beim Einkaufen, in der Küche, im Auto, ach überall….und ich bin so begeistert, auch über die Länge des Podcasts freue ich mich…. Eine Stunde mit Euch… herrlich.

Ich habe noch ein Beitrag zu dem Thema ,,Serendipity“:
Ich bin fasziniert von den Beispielen der Hörer und nun kann ich auch etwas dazu beitragen…

Ein Freund war im Urlaub und brachte mir von einer Kosmetikreihe 2 Produkte aus dem Dutyfree mit, als Dank für den Shuttleservice zum Flughafen.
Als ich ihn abholte hörte ich im Auto gerade Euren Podcast….Ich erzählte wie toll ich den Podcast finde und erwähnte auch den Begriff ,,Serendipity“. Zu Hause angekommen überreichte er mir das ,,Dankeschön“ für den Shuttleservice, verpackt in einem Jutebeutel (Nein kein Plastik☝) und was stand auf dem Beutel? ,,Serendipity“🤣🤣🤣🤣

Foto anbei.

Ich freue mich auf viele neue Folgen. Macht weiter so😘

Liebe Grüße aus der Mudderstadt

Nicole

admin

Hallo Nicole, ich habe leider kein Bild von dir dabei gehabt. Hat da was auf der Seite nicht geklappt oder hast du das Bild vergessen?

Viele Grüße
Lukas

Nicole

Leider habe ich es 2x versucht hochzuladen….hat nicht geklappt☹ Hab es jetzt nochmal probiert. Scheint funktioniert zu haben. Liebe Grüße Nicole 😊

20211025_201941.jpg
admin

Freut mich, dass es jetzt geklappt hat 🙂

Kai Strunk

Hallo Lukas!
Vielen Dank für Deine Mühe und die Bastelei!
Ich freue mich sehr, dass ich die alten Folgen jetzt nachholen kann!
Alaaf us Kölle!
Kai

Martin Alterbaum

Danke Lukas du bist der beste. Und Anke und Kristian macht fleißig weiter 👏🏻👏🏻👍🏻

Julia

Hallo allerseits.
Auch ich sage vielen Dank Lukas. 😊👍Freue mich bald in einige alte Folgen reinzuhören. Glaube 2009 habe ich die ersten Folgen im Radio gehört.
Auf meiner App habe ich Folgen ab dem 7.11.2016 bis heute. Falls ich damit helfen kann, lass es mich wissen Lukas.
Liebe Grüße aus Trier,
Julia

Thomas

ich habe eben im Zwischendurch-Podcast mit Anke und Kristian gehört, dass die Folgen jetzt online sind. Grossartige 😀 Arbeit Lukas, vielen Dank dafür.

Simone

Dickes Dankeschön auch von mir! Ich hatte in den ersten Jahren alle Folgen gespeichert und mir dann aber irgendwann gedacht, „ach, nimmt bloß lokal Speicher weg… is doch eh alles auf ewig bei iTunes im Archiv“ — ha, Pustekuchen! Ein Glück, dass es jetzt ein echtes Archiv gibt! Find ich geilomei! ☺

Tatjana

Hallo Lukas,

da auch ich erst letztes Jahr durch Zufall auf diesen wundervollen Podcast gestoßen bin, freue ich mich natürlich riesig über dein Archiv, in dem ich endlich alte, mir bis dato unbekannte Folgen nachhören kann. Die Wartezeit von Dienstag auf Donnerstag und von Donnerstag auf Dienstag ist ja immer soooo lang, da kann man sich in der Zwischenzeit mit den nostalgischen Folgen über Wasser und die Sehnsucht nach Ankes und Kristians Geschichten im Zaum halten 😉

Ganz herzlichen Dank für dein Engagement und deine Mühe, ich bin begeistert!!!

Schöne Grüße aus Nürnberg,
Tatjana

Christina Prets

Ihr Lieben,

ich wollte mich schon lange für Eure tollen Tipps, was Bücher, Filme usw.
angeht, bedanken. Auch meine Familie mit meinen großen Kids ( 28 und 25 Jahre alt) sind begeistert von Filmen wie: “ Dont look up!“ oder “ The octopus teacher .“ Auch die Fishli und Weiss oder die 13 Gedichte liegen hier für alle.

Eigentlich hatte ich vor, mich in die Mapp einzutragen. Leider funktionierte das nicht.

Wir sind eine fünfköpfige Familie und vor zwei Jahren von Wuppertal nach Landsberg am Lech gezogen.
In meiner zweiten Ausbildung zur Logopädin 2004 lernte ich meinen Mann kennen, der aus Rheinland Pfalz stammt. Meine Dialektverbesserungen ihm gegenüber haben uns fast auseinander gebracht. Ich war wohl unausstehlich.
Nun sind wir aber schon seit 17 Jahren zusammen. Wahrscheinlich habe ich mich, ohne es zu merken, einfach sprachlich angepasst.):

Eine Sache noch an Anke:

Tausend Dank für den Kinofilmtipp “ Litte Girl“.
Ich habe ein sechsjähriges Transmädchen und sie erzählt mir,
seit sie sprechen kann, dass sie sicher ein Mädchen ist.
In der Öffentlichkeit stießen wir auf sehr viel Unverständnis mit Kommentaren wie: “ Das ist nur eine Phase“ oder
“ Kann es sein, dass du dir ein Mädchen gewünscht hast?“

Wir sahen uns den Film an und mussten weinen. Es war wie eine Erlösung
für uns und gab uns den Mut für sie zu kämpfen und uns nicht abspeisen zu lassen.
Ich kaufte den Film zwölf mal und gab sie allen, die ich überzeugen wollte oder die Interesse zeigten.
Dieser wunderbare Film hat uns fortan, entgegen aller Zweifel,
selbstbewusst in die richtige Richtung geführt.
Im traditionellen bayerischen Dorf war und ist es noch nicht ganz einfach, zu begreifen, dass es keine Strafe Gottes ist, anders zu sein.

Jedenfalls wird Sie, nach Absprache mit dem Schulrektor, im Sommer als Mädchen eingeschult.
Es war mir wichtig, zu sagen, wie wertvoll, ja sogar manchmal lebensverändernd manche Tipps von Euch sind.
Ihr macht das Leben leichter.
Vielen lieben Dank Anke und Kristian.

Liebling Christina (51 Jahre)

Karin aus Florida

Lieber Lukas, vielen Dank für das Archiv!!!! Großartig!
💜

Kati

1000 Dank Lukasliebling, das wird ein großer Hörspaß!!

Lexi

Vielen Dank für Deine Zeit und Arbeit. Damit machst Du nicht nur mir eine große Freude! DANKE

Dr. Martin Behr

Hallo Ihr beiden,

Da Anke ihren Kaffee gerne ohne Koffein trinkt, lasst doch einfach das „K“ weg und nennt ihn Affee

Lg Grüße aus dem Kölner Süden, Cote a Sürth
Euer Martin Behr

Milan

Hallo, ich wollte eigentlich eine Mail schreiben, aber ich habe die Mail-Adresse wohl falsch aufgeschnappt, die E-mail kann jedenfalls nicht zugestellt werden.. Kann mir da jemand weiterhelfen, oder die Nachricht weiterleiten? Vielen Dank!

Hallo Ihr Lieben,

Ich spiele schon länger mit dem Gedanken euch mal zu schreiben und bin auch gar nicht sicher,
ob ich die E-Mail-Adresse richtig eingegeben haben oder ob Ihr meine Nachricht überhaupt sieht, aber I`ll give it a go. 
Mein Name ist Milan, ich bin vor zwei Tagen 18 geworden und ich bin Musiker aus Bern in der Schweiz.
Schon lange verfolge ich Anke, und meine Mutter hat mich dann auf euren Podcast aufmerksam gemacht. 
Und jetzt kann ich auf diesem Wege mal sagen:

Anke, ich bewundere dich wirklich sehr.
Ich verfolge viele Personen, die in der Öffentlichkeit stehen, aber keine*r imponiert mir so wie du.
Deine Art dich auszudrücken, dein Musikgeschmack, deine vielseitige Arbeit und deine Einstellung der Welt gegenüber.
In all diesen Dingen bist du ein grosses Vorbild für mich. 
Und auch wenn du noch nie von mir, oder meiner Arbeit gehört hast, habe ich das schöne Gefühl, dir auf irgend eine Weise verbunden zu sein.
Danke dir fürs ständige inspirieren und Motivieren.

Ich wünsche dir, dass du so lange du willst weiterhin tolle Projekte und Gelegenheiten hast.
Es freut mich jedes Mal, wenn ich dir zusehen darf, wie du das tust, was du am besten kannst. Leute verzaubern.

Alles liebe und bleibt so aufgestellt und interessiert wie Ihr seid,

Milan

Maria

https://fb.watch/bQrEz8vsQ5/
Ich hab mich gerade so über dieses kleine Video gefreut. Hab überlegt, dass ich vor allem mit euch meine Freude teilen kann. Wenn es hier nicht erlaubt ist, bitte löschen. Anke war, wie man sehen kann, schon immer toll🥰LG

Lutz Kohlhaas

Super Sache. Ich habe gleich mal die Erste gehört. Danke.

Romy Stein

Ich freu mich auch sehr! Danke für diese tolle Arbeit. Die aktuell verregneten Tage sind gerettet.
Grüße aus Dresden

msth

Mega! Danke!

Rita Irßlinger

Klasse Arbeit Lukas, hast du sehr schön gemacht!
Ab jetzt gibts keine Langeweile mehr 😉

Kerstin

Das ist der Hammer! 🙂
Vielen Dank Lukas!

Krissy Birgoleit

Lieber Lukas,
Vielen lieben Dank für deine wunderbare Arbeit! Das ist einfach der Wahnsinn!

Ute N.

Soeben „exklusiv“ die FROHE BOTSCHAFT vernommen. Freude!!! Dank an Lukas für die Arbeit und Dank an Anke und Kristian für die anregenden Gespräche.
Bitte nicht aufhören, mir ist NIE langweilig mit Euch…
Sonnige Grüße aus Dresden

Roland

Vielen Dank für deine Mühe, Lukas! Hunderte Folgen mit Anke und Kristian, ich freu mich wie Bolle!

Julia Hoffmann

Vielen lieben Dank Lukas! Ich freue mich total alle Folgen zu hören!!! Liebe Anke und Kristian. Herzlichen Dank für Eure Gesellschaft in meinem Alltag! Speziell über zwei schwere Jahre.
PS: Es gibt (soweit ich weiß und ich lebe seit über 25 Jahren in Kalifornien) keinen vergleichbaren Ausdruck in Englisch für Rabenmutter. Was sinngleich wäre ist „absent parent“ …

Manja

Hallo Lukas, Vielen lieben Dank, dass Du dir so viel Arbeit gemacht hast. 👍

Silke

Einfach großartig, vielen Dank Lukas!!!

Folge 1: K.: „Hast Du jetzt Internet?“
A.: „Ich hab so nen ganzen Computer bekommen, da ist Internet schon drin“ 😂🤪😂
Falls ich im Sommer zum Campingurlaub nach Frankreich fahren kann, ist die Unterhaltung während der Fahrt gesichert!

ANnePe

Danke Lukas!

Roland

EXKLUSIVE Arbeit! Danke Lukas.
Gruß von einem großen Liebling Fan vom Schliersee.

Fabienne

Yeahhhh!!! Ich freue mich so!
Vielen lieben Dank an Dich Lukas

Mischa

Lieber Lukas
Du bist grossartig und hast mit deiner Ankündigung zusammen mit Anke + Kristian meinen Zag gemacht!! Welch tolle Arbeit! So schön!
Ich höre WwdTL? schon seit 2008 und hatte aber die alten Folgen nicht mehr. So kann ich nochmals reinhören, danke! Du ermöglichst so zusammen mit Anke & Kristian nochmals Stunden des Lächelns, Grinsens, Kicherns und der Zufriedenheit!
Herzliche Grüsse und ein RiesendANKEschön aus der Schweiz, Mischa

Hans

Hallo Lukas, vielen Dank für die tolle Arbeit und LG aus Japan

Thomas Arend

Hey Lukas, vielen herzlichen Dank für Deine tolle Arbeit. Ich freue mich schon sehr auf die vielen Archivfolgen. Danke auch an Anke und Kristian. Weiter so, wir zählen auf Euch für mindestens nochmal so viele Folgen 😉
Viele Grüße aus San Francisco!

Alexander

Habe es erst jetzt gehört und bin sofort auf die Seite geflogen. Werde die Folgen nachher am PC durchbingen. Vielen Dank für die Mühe die du dir bisher gemacht hast und noch machst um uns die alten Folgen wieder zu bringen.

P. S. Das Buch würde ich sofort kaufen. 😀

Tina

Lieber Lukas! Großartig 👏🏼👏🏼👏🏼! Ich bin ganz aus dem Häuschen!!!! Danke für die Mühe!!!

nina

Was für eine EXKLUSIVE website …. DANKE Lukas!

Kirsten

Also, die Folgen wo Anke gestillt hat, habe ich damals als Podcast gehört. Die finden wir. Ich bin dran.
Und Lukas, natürlich hört sich die alten Folgen nochmal jemand an. Definitv, ich. Vielen Vielen Dank. Du bist mein Held des Tages heute.

Thomas R.

DANKE DANKE DANKE, Ihr versüßt mir bei „JEDER FOLGE“ mein Leben, egal wie oft ich es höre. Danke Lukas dass ich nun bis Lebzeitende ein SÜßES LEBEN habe….
Liebe Grüße aus Hamburg
Thomas

Henning

Hallo Lukas, auch aus Lüneburg ein herzliches „Dankeschön“. Ich bin seit vielen Jahren dabei und freu mich jetzt schon darauf, die alten Folgen zu hören. 😊

Katrin

Vielen herzlichen Dank für deine Arbeit, Lukas!

Rall3f

Tolle Idee! Meine ersten beiden Podcasts waren tatsächlich Wie war Deine Tag, Liebling? und ComputerClub (2?). Mittlerweile sind Dutzende dazugekommen und hat für mich das Radio komplett abgelöst (Sorry, Kristian). Vielen Dank für die Mühe an Dich Lukas und an Euch 2 für die vielen Stunden Spaß und tolle Unterhaltung

Michael

Mega cool gemacht! Ganz lieben Dank für die Mühe. Freue mich auf die alten Folgen. Liebe Grüsse aus der Schweiz

Peter

Vielen Dank!!!!

Helge

Ich bin von den Socken 🙂 seit dem Jahr 2013 dabei.

Michael

Super, vielen lieben Dank für die mühevolle Arbeit. Wow, man kann die sogar als Podcast abonnieren, echt toll. Hab schon an die 20 alte Folgen gehört und freue mich auf die vielen anderen 🙂

slobodan

vielen dank lukas!

Marita

Oh wow & geilomei, wie vielen Menschen du, Lukas, hier große Freude bereitest. Danke für deine Arbeit und Danke an alle, die dazu beigetragen haben.

Liebe Grüße von der Nordseeküste.

PS: Ich schließe mich Rolfis Frage an – sowas hier kostet doch Geld und Zeit und Nerven.
Eine Art virtuelle Kaffeekasse fänd ich nur fair, um auf freiwilliger Basis eine kleine Anerkennung hier lassen zu können. Allerdings wird das steuertechnisch sicher schwierig und den Verwaltungsaufwand nicht Wert – am Ende braucht’s noch nen Lieblings-Verein e.V., um Spenden annehmen zu dürfen. Also bleibt’s wohl einstweilen beim Herzlichen Danke ❤️.

Karén

Hey Lukas, Deine Aktion ist absolut extra klasse! Vielen Dank für Deine Mühe! Ich freue mich so sehr über die ganzen alten Folgen. 😊
Tschööö und liebe Grüße aus der Eifel
Karén

Aileen

Hallo Lukas,
vielen vielen Dank! Unvorstellbar welche eine Freude du mir mit deiner Mühe bereitet hast. Meist höre ich „Wie war dein Tag Liebling“ zum Einschalfen und runterkommen (#Realitätsflucht aus dem Covidalltag). Die nächsten Nächte sind gesichert. Damit hast du also nicht nur mir eine Freude gemacht, sondern machtst die Welt für mein Umfeld, die mich jetzt maximal entspannt erleben, zu einem schöneren Ort.

Patrick Otto

Hey Lukas, Hammer!! Danke!!

Axel

Ich höre den Podcast seit etwa 13 Jahren und finde dieses Archiv absolute Spitzenklasse. Vielen Dank für die Arbeit.

Rafael

Großartige Arbeit. Danke, Lukas! Bitte weiter so…

Hannah

DANKE!! 🙂

marki_mark_1970

HI Lukas, super besten Dank für Deine Mühe und Fleiss. Arbeite gerne weiter dran. Da ich seit langer Zeit Hörer bin freut es mich in der Vergangenheit zu schlagen. Ich höre die beiden regelmäßig auf meiner Autofahrt zur und von der Firma. Hab Du noch eine schöne und gesunde Zeit. Gruß Mark aus Lennep.

ReVa

Hey Lukas, du bist DER BESTE. Endlich kann man die alten Folgen auch genießen! Gibt es die Möglichkeit die Folgen „en bloc“ herunter zu laden? Ich höre sie immer gerne ganz altmodisch von meinem alten IPod beim Putzen etc.

Dönny

Du kannst die Folgen via Podcast-Programm (bspw Android PodcastAddicted) abonnieren und gesamt runterladen. Anschließend liegen alle Folgen in einem Ordner auf deinem Telefon. Dann kannst du sie einfach kopieren. Der Link zum Abonnieren ist auf der Startseite zu finden.

Last edited 1 Jahr zuvor by Dönny
Caroline

Danke Lukas, danke!

Kerstin Müller

Ich schließe mich den vielen Dankeschöns an !!👍👍👍
Super Sache
Beste Grüße von Kerstin aus Golmsdorf

Lena kasnitz

Hallo Lukas,
Vielen vielen Dank für deine grandiose Arbeit und deine Mühe!!
Es machst sooooo viel Spass hier zu stöbern und zu hören!!
Anke und Kristian euch 💖💖💖 Dank für eure schönen Geschichten des Alltags 🎉😍
Is doch klar das ihr nicht mehr alle kennt und erinnert….wäre ja übermenschlich so was😉

VLG von Niederrhein Lena

Esther Friedrich

Ein herzliches Dankeschön für diese Arbeit, Lukas. Du hast auch mich damit sehr glücklich gemacht😊

Die tanzende Kräutersammlerin aus Bochum😂

Steffi

Danke Lieber Lukas. Die nächsten Tage und Wochen sind gerettet. Ich freue mich so die alten Folgen zu hören.

Dieter

Lieber Lukas

Herzlichen Dank, das ist ja echt der Hammer! Ich weiss nicht mehr, wann ich anfing mit Wie war der Tag Liebling?, aber ich freue mich schon riesig, durch die alten Folgen zu stöbern.

Beste Grüsse aus der Schweiz

Dieter

Gregor

Von Beginn an eine der besten und unterhaltsamsten Sendungen bis heute. Vielen Dank für die Zusammenstellung.

Anja

Lieber Lukas,
Du hast einen phantastischen Job gemacht (ich war im Verzug mit Podcast hören und habe eben erst mitbekommen, dass die Seite online ist). Jetzt freu ich mich riesig darauf die alten Folgen zu hören.
Ganz lieben Dank für Deine supertolle Umsetzung und liebe Grüße aus Miami

Knut

Hallo LukasLiebling,
was für eine tolle Arbeit! Ich verfolge Anke und Kristian schon länger, mit Deiner Seite bekommt der Podcast aber eine andere Ebene! Nicht nur durch die Bilder/Filme, die hier zu dem Podcast auftauchen – nein, nun kann ich auch geliebte alte Folgen suchen und nach hören!

DANKE

Liebe Grüße aus Berlin | Knut

Waltraud

Hallo Anke, hallo Kristian und auch hallo Lukas! Ich Danke euch für meinen – Achtung Wortspiel – Lieblings-Podcast (und ich habe viele abonniert!)!
Da ihr nach kleinen Geschichtchen eurer Hörer fragt, habe ich einen Beitrag, der euch doch hoffentlich, wie mich damals auch, zum schmunzeln bringt: vor vielen Jahren arbeitete ich in einer Klinik und da gab es einen Krankenpfleger namens Thomalla. Als ich den Namen las, sagte ich, „oh, sind sie etwa mit dem Schauspieler Thomallla verwandt?“ Er verneinte. Wenige Tage später kam ein (anderer) Mann in unsere Ambulanz, ebenfalls namens Thomalla. Ich fragte ihn, ob er mit dem Krankenpfleger Thomalla verwandt sei und er entgegnete „nein, aber mit dem Schauspieler :). Beste Grüße aus Breisach

Ulrike Morgner

Hallo liebe Mit-Lieblinge!

Ich habe heute von meiner Lieblings-Marktfrau eine ganze Schüssel Quitten geschenkt bekommen. Da hatte ich sofort die Idee, eine Köstlichkeit von Anke nachzumachen, von der sie in einer Folge erzählt hat: Quitten kochen und aus dem Sud sowohl Quittengelee machen als auch aus dem übriggebliebenen Matsch, der auf einem Backblech zu verstreichen ist, eine Süßigkeit in der Art von Ingwerwürfeln. Das ist leider alles, was ich zu dem Rezept noch in Erinnerung habe. Aber ich würde es so gerne ausprobieren. Weiß jemand, in welcher Folge das Thema war?

Lieblingsgrüße von Ulrike

Anita Watzlawik

Hallo Anke, Hallo Christian, einige Folgen war bei euch Serendipity ein Thema. Ich habe zufällig im WWW ein Projekt Serendipity für John entdeckt, dass mich zum Lächeln brachte deshalb erzähle ich euch davon. John war ein freundlicher hilfsbereiter fröhlicher Mensch, der bei einem Amoklauf erschossen wurde. Seine Freundin wünschte sich, dass ein Teil von ihm in Erinnerung bleiben soll und hat begonnen selber iMomente zu verteilen. Sie hat zum Beispiel der kranken Nachbarin eine Blume aus ihrem Garten vors Fenster gelegt, oder einfach eine Münze in eine abgelaufene Parkuhr geworfen, oder beim Bäcker zwei Brötchen mehr bezahlt und die Verkäuferin angewiesen, diese dem Obdachlosen zu geben der immer nach dem Brot von gestern fragt. Alle Aktionen Sind absolut anonym. Ich finde das irgendwie nachahmenswert. Es grüßt aus Geislingen /Steige
Anita

Marc

what3words im neuen Lamborghini
Mega-News für what3words: Lamborghini stattet als erster Automobilhersteller seinen Huracán 2022 mit einer Alexa-fähigen what3words-Navigation aus. Fahrer können damit einfach eine Dreiwortadresse sagen und werden direkt ans Ziel geführt.

Anke und Kristian haben vor Wochen über what3words gesprochen und mittlerweile wird es als Navi in Autos genutzt.

Elke Werkhausen

Erst mal danke Lukas! Ich lebe seit 25 Jahren in den USA. Ich höre oft beim Autofahren den Podcast, weiß aber nie ob ich alle gehört hab. Also fange ich ganz vorne an. Ihr seid spitze!

Milan

Ihr lieben,

Ich habe mich sehr gefreut heute Morgen meinen Namen in eurem Podcast zu hören! Wer hätte gedacht, dass Kristian zu mir recherchiert. Ich ergänze noch ein bisschen. Ich bin erst seit etwas mehr als einem Jahr wirklich aktiv in der Musikwelt, und das unter meinem Künstlernamen „Milan Slick“. Das elektronische Album habe ich damals mit 15 Jahren gemacht, um meinem damaligen Idol Sophie Hunger zu imponieren. Sophie (die ich immer noch sehr bewundere) war ja auch mal gast bei Anke hat zeit. Jetzt auf jeden Fall, habe ich viele Musikalische und künstlerische Projekte mit denen ich mich verwirklichen kann. Und ich habe mich auch von der Elektronischen Musik gelöst. Abba ist mir da auch näher. Das Elektronische habe ich aus meiner liebe zu Synthesizern und Jean Michel Jarre gemacht. Jetzt spiele ich immer noch gerne auf Synthesizern, es sind aber auch Gitarre, und meine Stimme dazugekommen. Ich spiele viel mit „Reverend Beatman“ ein legendärer Blues trash Musiker aus Bern. Mit ihm habe ich als letztes eine Live Vertonung des iranischen Vampir Films „A girl walks home alone at night“ gemacht. Falls ihr den Film noch nicht gesehen habt kann ich den nur empfehlen.Und ich mache eben auch viel mit „Jürg Halter“ von dem Ihr jetzt ja schon ein Gedicht kennt. Wie Kristian richtig gesagt hat, wurde unser erstes gemeinsames Konzert wegen Corona verschoben, aber das wird bald nachgeholt. Momentan bin ich gerade daran meine erste Single aufzunehmen und dann auch zu veröffentlichen. Dafür gehe ich nächstes Wochenende ins Studio. Wenn es euch interessiert, schicke ich das dann gerne nach!

Ich packe euch noch ein paar Links dazu, falls ihr interesse an meiner neueren Musik habt.

Alles liebe, Milan

https://www.youtube.com/watch?v=CT7V9O8n3AU

https://www.youtube.com/watch?v=E1Boy_EjMKg&t=173s

https://www.youtube.com/watch?v=DBOfyTOqV9Y&t=528s

Beate

Ich höre euch gerade auf der Heimfahrt von Rom und möchte euch eine kleine Geschichte erzählen.
Nach Besichtigung vom Petersdom wollte ich Postkarten an die Lieben zu Hause schreiben
Während ich schrieb, bin ich 3 mal von verschiedenen jungen Leuten gefragt worden, wo die Briefmarke., wo die Adresse und wo die Message hingehört
Ich konnte es nicht glauben
Die Postkarte stirbt aus
Liebe Grüße Beate

Susanne

Das wird Anke gar nicht freuen, wenn sie das hört.

Achim Diermeier

Diie Melodie, die Anke angestimmt hat, ist aus dem Film “Love Story“. Christians Melodie ist aus “Doktor Schiwago“‘.
Liebe Grüße!
Achim

Anne Schumacher

oh ja, Du hast Recht. Die Melodie aus „Lovestory“ habe ich damals dauernd gesummt, das Buch habe ich heulend gelesen…und war hin und weg von Ali MacGraw und von Ryan O’Neall……lieben Gruß, Anne

Bina Noss

Ihr lieben Lieblinge,
bin eben wach geworden, mein Kater wollte ins Haus und hat mich geweckt. Jetzt habe ich Euch mit geschlossenen Augen schmunzelnd zugehört.“Haben Schnecken Geschlechtsverkehr hat Anke gerade gefragt?“ und „Schau doch mal nach, Christian.“  Sofort hatte ich einen Green Porno von Isabella Rossellini vor mir.
https://www.youtube.com/watch?v=BckqviVaWl0
Green PORNO ist ein Fotobuch mit DVD- Sammlung, in dem  Isabella Rossellini das Sexleben von Insekten und Meerestieren auf eine sehr humorvolle Art und Weise nachstellt. In dieser Welt braucht es für die Reproduktion kein Weibchen oder Männchen.Diese Welt ist voll von Asexuellen, Transvestiten, Hermaphroditen, reinen Frauenarten, die jungfräulich nur Töchter gebären. Manche können ihr Geschlecht wandeln.
Diese Kurzfilme werden laut Isabella Rossellini  sogar an manchen Schulen gezeigt. Auf jeden Fall gibt es sämtliche Green Pornos auf YouTube zu schauen.
Schaut Sie Euch an! Viel Vergnügen dabei.
Hab mir jetzt den Schneckenporno noch mal angeschaut und bin müde genug geworden um zu schlafen
Gute Nacht, ganz sutsche,
BINA NOSS

Tatjana Zuboff

Ihr lieben Lieblinge, auf die ich mich immer so freue: immer :350 grad auf dem Grabstein Rezept ist vielleicht garnicht so heiss : in England misst man ja in Fahrenheit heute immer noch und das wären in Celsius etwa 170 Grad.

Suse

Ich bin sooooo begeistert. Der Podcast wurde mir Anfang diesen Jahres (wir schreiben das Jahr 2021) von einer Freundin empfohlen. Die Folgen seit ca. 03/2020 habe ich jetzt durchgehört. Und genau zum richtigen Zeitpunkt hat Lucas hier alles schick bereitet 💖. Dafür ein riiiiiesiges Dankeschön.

Ich bin dann mal beschäftigt…

Sabrina

super vielen dank 👍

Antje Jarchov

Genial…..ich habe den „exklusiven“ Podcast zum Glück durch Zufall gefunden und lieben gelernt. Es macht immer wieder Spaß, Anke und Kristian zu zuhören. Danke auch für die vielen Film und Bücher Tipps.
Jetzt freue ich mich auf die vergangenen Jahre „Liebling “ und bedanke mich schon mal bei Lukas, der meine Autofahrten damit versüßt.

Sonnige Grüße aus dem Vorharz

Nadine

Lieber Lukas,
ganz herzlichen Dank! Unglaublich, wie vielen Menschen Du mit dieser Seite eine so große Freude gemacht hast. Und es funktioniert nicht nur toll, sondern sieht auch noch gut aus – großartig!

Joanna

Einfach nur DANKE für die Mühe! Liebe Grüße an die netteste Community ever 😉

Sabine

Kurze Frage: Anfangs gab es WWDTL nur als Radiobeitrag, richtig? Und seit wann gibt es die Folgen als Podcast? Weiß das jemand von euch?

Karola Lingnau

🤣🤣🤣 Super. Ich klicke mich durch und erinnere mich, alles nach der Zeit kurz vor acht ausgerichtet zu haben, um nur keine Folge zu verpassen! Und jetzt! EGAL! Das ist sooo toll! Danke LUKAS. 🙏 Und. Danke an Anke und Chrischi! 🙏 Hört bloß nicht auf. ☝Damit. Will ja schließlich keine Entzugserscheinungen. 🤪😜

Moritz

Vielen Dank für die Arbeit Lukas!
Kurze Frage, wie hieß das von Anke Engelke so hochgelobte Kartenspiel? Danke für die Info.

Paolo

Ich glaube das war Cabo, oder? Weiß noch jemand in welcher Folge die beiden zuletzt darüber gesprochen haben?

Last edited 1 Jahr zuvor by Paolo
Moritz

Ich hatte immer Kuga im Kopf, habe aber kein derartiges Spiel gefunden.

Ruth

Katastrophe!
Ich finde das Kirschkuchen Rezept von Anke einfach nicht! Kann jemand helfen?
Backfreudig, Ruth aus Regensburg

Lukas

Hallo Ruth, das Rezept ist gerade erst online gegangen. Hier und oben im Reiter „Rezepte“ kannst du es jetzt finden.
Viele Grüße
Lukas

Last edited 1 Jahr zuvor by Lukas
Monique

Vielen vielen Dank für die alten Folgen, ich bin erst seit zwei Wochen von dem Podcast „infiziert“. Danke an Anke und Kristian für die vielen Tipps zu Büchern, Filmen, Digitalveranstaltungen etc.

Jan

Gibt leider keine passende Anlaufstelle für mein Anliegen, weshalb ich es hier versuche: In welcher Episode hat Anke von der ersten Staffel LOL berichtet? Sie hatte Kristian ihre Eindrücke etwas ausführlicher erzählt. Habe versucht es stichprobenartig wiederzufinden, aber bislang ohne Erfolg.

Katrin von Bülow

Hallo liebe Anke, hallo lieber Kristian,
Ihr habt gerade über das Fontane Gedicht Herr von Ribbeck gesprochen. Dazu kann ich euch einiges erzählen, da meine Schwiegermutter eine geborene von Ribbeck ist. Wir haben also eine besondere Beziehung zu dem Gedicht und auch zu dem Ort Ribbeck, den wir schon besuchten und in dem auch noch Verwandtschaft lebt. Meine Kinder mussten natürlich so wie viele andere Kinder auch das Gedicht auswendig lernen und als herauskam, dass sie aus der Ribbeck Familie stammen, wurde meine große Tochter dazu verdonnert, einen Zeitungsartikel in der örtlichen Tageszeitung zu verfassen. Wir haben uns also in die Familiengeschichte eingearbeitet und herausgefunden, dass DER Herr von Ribbeck/Fontanes Herr von Ribbeck der 8 fache Urgroßvater unserer Kinder ist. Leider kann das Gedicht bis heute keiner aus unserer Familie ganz auswendig. 😅 Da wir schon am verschiedenen Orten auf der Welt gelebt haben, versucht mein Mann überall einen Birnbaum zu pflanzen. Einer steht in den USA, einer in London, einer in Lippstadt – ob sie überlebt haben- keine Ahnung! Nur in unserer jetzigen Heimat Düsseldorf wurde noch keiner gepflanzt, wahrscheinlich ,weill wir keinen allzu großen Garten haben. Es grüßt euch ganz herzlich, Eure treue Hörerin Katrin ( von Bülow) ( und ja, zu Loriot kann ich euch auch noch etwas erzählen… 😉)

Elena

Hallo Kristian, hallo Anke!
Ich bin Elena, 21 Jahre alt, 2000 geboren und werde mit „Schwa“ am Anfang ausgesprochen. Sonst klingt ihr wie meine Oma, die sagt „elEEEna, was bist du groß geworden“.
Ich studiere jetzt (endlich) Musical an der Folkwang Universität der Künste, nachdem ich 4 Jahre lang hauptberuflich Aufnahmeprüfungen gemacht habe und mit vielen, vielen herzzerbrechenden Absagen umgehen lernen durfte. Jetzt habe ich es also an meine Traumuni geschafft und wir fingen im April 21 an.
Im ersten Grundlagenseminar Schauspiel haben wir mit Impros losgelegt (Zug um Zug usw.) und nach einer Menge grundlegender Impros zum dann Abschluss mit unserer Dozentin ein „Paradebeispiel für erfolgreiche Improvisation“ auf DVD angeschaut. Unsere Lehrerin sagte, wir sollten besonders darauf achten, wie viel Zeit die zwei sich geben und alles voneinander abnehmen. Die zwei Spieler*innen seien ganz nah beieinander und hätten sich selbst vorher so viel gebaut (Was hat meine Figur in der Handtasche dabei? Wie sind die Familienverhältnisse? wo komme ich gerade her? Wie war die Kindheit?), dass sie nie ins „schwimmen“ geraten könnten sondern im Falle einer Leere, immer noch ein Ass im Ärmel zu haben.
Sie hat dann die DVD angemacht und es war:
Blind Date mit Anke Engelke und Olli Dittrich.

Wir haben die Folge mit dem Restaurant geguckt und waren allesamt begeistert und fasziniert von eurer Improkunst.

Ich kannte Anke vorher eigentlich nur aus dem Kinderfernsehen, Quatsch machend – besonders bei der Sendung mit dem Elefanten, wenn ich mal krank war.
Jetzt bin ich regelrechter Fan ihres Schauspiels und habe so ziemlich alles nachgeguckt, was ich vorher verpasst und nicht mitbekommen habe. „Das letzte Wort“ war grandios, ich lerne viel beim zuschauen. Manchmal schaue ich Szenen 50 mal an, wenn ich sie darstellerisch so super finde, um herauszufinden, was genau daran jetzt für mich super gespielt ist.

Aufgrund alledem habe ich auch erst dieses Jahr euren Podcast gefunden, direkt abonniert und liebe es, wie viel ich durch euch lerne. Am besten gefallen mir die „Stunden“ in denen Anke die komplexen, alten Theaterstücke (letztens Ödipus) runterbricht und mit Liebe und Faszination so erklärt, dass es überspringt und total easy verständlich wird.
Dann muss ich mich nicht alleine durch die gelben Reclam Hefte arbeiten.

Ah – Meine Schauspiel Hausaufgabe ist gerade die Übung „Wiege bis zur Bahre“, wo man ein menschliches Wesen eben von der Wiege bis zur Bahre darstellen soll. Mit möglichst wenig Worten natürlich; wie immer. 5 Minuten lang soll es werden.
Eure letzte Hörererektion von der Deutschlehrerin, die auf den Stuhl stieg und mit Stinkefinger in der Luft Goethes Prometheus vor PubertistInnen vorträgt hat mich so inspiriert, dass ich mir das Gedicht angeschaut habe und große Teile daraus in meine Performance einbaue. Am Anfang das Kind, welches das Vater Unser und das Glaubensbekenntnis runter rattert – Am Ende der Erwachsene Mensch, der so enttäuscht von Gott ist, dass er mit Mittelfinger in der Luft „Bedecke deinen Himmel, Zeus (…)“ schreit.
Den Mittelteil und das Ende muss ich noch bauen.

Ihr seid super, bis bald, Elena.

Last edited 11 Monate zuvor by Elena
Benedikt Paschke

Ich finde es mega gut das es jetzt diese Seite gibt. Ich bin ein riesen Fan von euch und von der Web Seite. Mega gut super gemacht
LG Beny

Simon

Hallo ihr Lieblinge,
ich würde meiner Schwester gerne einen Buchstempel kaufen wie Anke vor einiger Zeit laut meiner Schwester mal im Podcast erwähnt hat. Aber ich finde die Folge nicht, kann mir die Schwarmintelligenz an dieser Stelle sagen, welche Folge es war, als Anke von ihren Buchstempeln erzählt? Bzw. kennt jemand solche Stempel? Ich danke euch 🙂

Christiana

Hi Simon,
Ex Libris Stempel – unter diesem Begriff sollte was zu finden sein.

Simon

Danke liebe Christiane

Markus Thomann

Hallo Lukas
ich höre den Podcast bestimmt schon zwei bis drei Jahre. Mal intensiver dann komme ich Wochenlang nicht dazu. Schon lange hatte ich gehört, dass du diese Seite machen wirst, und war total begeistert. Leider habe ich dann lange Zeit nicht mehr gehört. Jetzt bin ich gerade über die Folge gestolpert, dass es die Seite jetzt gibt. Ich bin dir Mega dankbar. Ich finde das so toll. Danke sehr, ganz tolle Aktion.
Gruß
MArkus

Anna Neuschulz

Hey @ alle Lieblinge, Anke hat mal ein Spiel (Kartenspiel, oder Gesellschaftsspiel) empfohlen, weiss jemand, wie das hieß? Danke und liebste Grüße an Anke, Kristian und Lukas Liebling! 🤗

DJCK

hey, ich hab das auch mal gesucht und es war Dutch Blitz. 🙂

goodtees

Kennt jemand das Buch über Gedichtinterpretationen das Kristian in der Folge „Gedichte und gelbe Bänder“ vorstellen wollte?

Last edited 8 Monate zuvor by goodtees
Silke Tham

Sehr zu empfehlen

692C0E67-B20F-4734-A5E6-E2F0237050B0.jpeg
goodtees

Hallo Silke, ja das Magazin ist toll. Ich dachte Kristian wollte noch ein anderes Buch vorstellen darüber wie man Gedichte liest und interpretiert und was ein gutes Gedicht ausmacht. Ich meine er sagte es ist von einer Autorin. Hat dazu noch jemand Info?

Last edited 8 Monate zuvor by goodtees
Mathias Neumann

Ich bin begeistert von euch beiden und natürlich auch vom Mann der Homepage.
Meine liebe Anke, das sag ich jetzt mal einfach so, obwohl wir uns gar nicht persönlich kennen.

Ich habe dich auf PRO 7 gesehen und während dein Kollege links von dir (irgendein junger wichtiger Mensch für die Jugend) dort immer so ein undefinierbares blaues Getränk mittels Strohhalm in seinen Körper füllt vermisse ich wirklich eins bei DIR.
Während du, und meine Frau wusste es vorher, über 28 U und S Bahn Stationen aus dem FF herunterbetest wäre doch DIE Chance gewesen, auch gerade einem jungen Publikum dein neues Trendgetränk, Oedinger, öffentlichkeitswirksam näher zu bringen.
Du hast es leider versäumt. Aber ich habe ja noch eine Folge vor mir.

Und jetzt musst du in den Hörererrektionen uns und dem Kristian beichten, wo du noch so dein Talent der breiten Öffentlichkeit präsentierst.

Du bist quasi in mein Leben übergegangen. Wenn ich nicht so weit weg wohnen würde…. würde ich auch mal nen Oedinger (bitte mit OE, sieht wichtiger aus) trinken.

Viele Grüße von Mathias Neumann aus Göttingen

Felicitas Schorn

Das ist so großartig geworden 🙂
Vielen Dank und liebe Grüße

Susanne

Ich find das großartig, was Lukas Liebling einfach gemacht hat. Danke für diese Zugaben. Viele Grüße

Marc

https://design-milk.com/house-mullets-traditional-in-the-front-modern-in-the-back/
Ist das der richtige Link?
In KW12 / 2022 Do erwähnte Kristian dies?

Yolanda Mühlethaler

Walken, mit Stöcken
Wunderbar! Die Hände sindbin den Schlaufen der Stöcke, es ist immer ein Paar, also ein Stock für rechts und einer für links. Die Schlaufen sind entsprechend gearbeitet.
Bei jedem Schritt nach vorn gehen die Stöcke nach hinten, und gleichzeitig öffnet man die Hand. Da die Hände in den Schlingen sind geht das prima. Um beim nisten Schritt zieht man die Stöcke wieder nach vorn und dabei schliesst sich die Hand wiederum den Griff. Also bei jedem Schritt werden die Hände entweder geschlossen oder wieder geöffnet.
Walkingstöcke haben eine andere Länge als Wanderstöcke (Wanderstöcke werden beim Hochsteigen kurz eingestellt und beim Absteigen lang eingestellt.
Ohne Stöcke schlenkern die Arme hin und her, mit Stöcken hat man keine Probleme mit geschwollenen Fingern.
Jeden Montagmorgen bei jedem Wetterbum 09.00 Uhr geht die Gruppe los, organisiert mit WhatsApp!
Toll😍👣

Marion

So.. gerade „Der Kuss“ gehört.. so cool von Kristian vorgetragen.. ich hab laut lachen müssen -Hab vielen Dank dafür! Auch gleich in meine „Lernliste“ gesetzt. Ob ich es schaffe dieses Gesicht auf der Hochzeit meines Sohnes vorzutragen? Naja, hab ja noch ein bisschen Zeit (April 2024 🤣)! Macht weiter so! LieblingMarion

Marion D. A. Möhlmann

Hat Anke im Hintergrund Nymphensittiche ? Das klingt genau wie meine beiden, die mich 25 und 20 Jahre begleitet haben… Lieben Gruss LieblingMarion

Heike Wernhard

Moin Lieblinge, ich verstehe es auch nicht wie man in der Natur, Musik hören zu müssen. Mein Kumpel zeltet des öfteren im Wald und postet dann, in seinem Status, Fotos mit lauter Musik😆🧐😳

Ellen

Hallo ihr beiden ! Wisst ihr eigentlich, dass das Kinderspiel „Biberbande“ fast genauso gespielt wird wie „Cabo“ ? Als ich mir die Spielregeln zu Cabo angeschaut habe, fühlte ich mich doch stark an dieses oft mit meinen Kindern gespielt Spiel erinnert.
Ich höre euch sehr gerne, am allerbesten gefällt mir aber Kristians Lache ! So grad naus 😆😀😊

Tatjana Zuboff

Veganes Eis in Berlin – vielleicht ohne Stickstoff- Erlebnis aber viele Sorten und himmlisch. Ich https://www.tribecaicecream.com/

Melanie

Danke für den Ohrwurm, der mich heute den ganzen Tag begleitet hat. Die letzte so aggressive Dauerschleife war der große Zapfenstreich für die Kanzlerin mit „Du hast den Farbfilm vergessen“. Danke Anke.
LG, Liebling Melli aus Dinslaken.

Screenshot_20220716_173930_com.facebook.lite.jpg
Gaby

Hallo Lukas,
auch ich möchte mich recht herzlich bei Dir für Deine Arbeit bedanken.
Ich höre den Podcast abends im Bett. Freue mich immer über eine neue Folge.
Anke und Kristian macht bitte weiter so. Super, die Fotos von den Schnecken.
Es grüßt Euch
Liebling Gaby

Tatjana

Hallo, Ihr mir so lieb gewordenen Lieblinge!
So schön heute Eure Geschichte von Dietlind und ihrem Zoom Meeting im Zug! Da fiel mir meine Zugfahrt vor ein paar Jahren ein, wo ein Mitreisender den ganzen Wagen mit einem geschäftlichen Gespräch beschallte und am Schluss sich dann mit folgenden Worten verabschiedete: “ Und nicht vergessen – das alles ist streng vertraulich!“
Danke für den schönen Podcast und herzliche Grüße aus Berlin.
Tatjana

Susanne

Hallo Anke und hallo Kristian,

heute (9.9.22) habe ich erst die Folge aus KW 32 gehört. Und jetzt kann ich einfach nicht anders als euch zu schreiben.

Es geht um den Satz: „I don’t accept people.“ auf die Frage, ob noch Platz am selben Tisch sei. Das ist wirklich eine knallharte Antwort.

Was aber wenn sie nicht gut Englisch kann und sagen wollte:
„I don’t expect people.“ und damit sagen wollte, dass sie niemanden erwartet und daher Plätze frei wären.
Vielleicht hatte sie daher dann auch völlig gutes Gewissen beim allein Essen und Ausnutzen des ganzen Tisches. Vielleicht war sie sogar gekränkt, dass die Fragenden sich nicht dazugesetzt haben.

Ich bin noch nicht ganz durch durch die Folge, aber mir scheint, dass keiner von euch beiden auf diese Idee gekommen ist.
Möglicherweise gab’s den Hinweis ja schon, dann sorry für die Störung.

Vielleicht ist meine Idee völliger Quatsch und ich glaube einfach nur zu fest an das Gute im Menschen und dass meist nur falsch kommuniziert wird. Wie auch immer.

In jedem Fall ganz liebe Grüße und: Weiter so, ihr Lieben!!

PS: Darf ich meinen Kinderkaffee mit Hafermilch auch Ödinger nennen? 😉

Priscilla

Danke für den Podcast, der mich oft begleitet – auf dem Weg zur Arbeit, beim Holz sammeln, im Garten oder wenn ich nicht schlafen kann. Audio Podcasts leben vom Ohr, deshalb find ich es nicht so lustig, wenn ihr beiden euch über euer Aussehen oder Mimik unterhaltet, da wir euch ja nicht sehen. Dank dem Blog (danke Lukas) kann man wenigstens die Bilder die ihr austauscht nachsehen. Lasst die Bilderbesprechungen aber bitte nicht zu viel Raum einnehmen in diesem Podcast, denn eure bildhafte Sprache ist ein Genuss. Jetzt noch ein Vorschlag für den Blog ( ich trau mich kaum, Lukas): wie wär‘s mit einer Rubrik wie „Rezepte“ genannt „Bücher“?
Herzliche Grüsse aus dem Nachbarland, Priscilla (bin mal gespannt, wie ihr das aussprecht ;-))

P.s. Bitte meine emailadresse vertraulich behandeln