Notizen zur Episode KW 14 (Do) Glückskaufhaus und Geklatsche (Hörererektionen)

Nicole hatte geschrieben:

In einer bestimmten Phase meines Lebens waren Gedichte überlebenswichtig, denn das Schweigen über das Unaussprechliche, was mir passiert war, war Teil meines damaligen inneren Gefängnisses. Ich fand durch Gedichte Worte dafür. Ich bin in jener Phase mit einem Notizbuch durch Kunstmuseen gegangen und habe zu Bildern oder Statuen, die etwas in mir ansprachen, Gedichte oder Gedanken geschrieben.

Die Statue „La cathedrale“ von Rodin inspirierte Nicole zur folgenden Zeilen:

Sanfte Berührung
Zweier Gleicher Ungleicher
Behutsames Fingerspiel
Ertastetes Leben

Christian Steiffen: Sexualverkehr

Die Lieblingsgedichte

„Liebling“ Julia Gundlach hat die Gedichte der SWR3-Hörer aus dem Februar und dem März in einem PDF hübsch zusammengestellt:

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Blog von Lukas. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.
5 3 votes
Bewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Kommentare
Most Voted
Newest Oldest
Inline Feedbacks
View all comments
Julia

Wie schön zu hören, wie Kristian über meine 4Zeilen nachgedacht hat. So wertvoll, die Reaktion zu bekommen. DANKE
Und Anke hat tatsächlich recht. Die hypnotisierende Schlange Kaa aus dem Dschungelbuch war gemeint.

Julia

Hier mein 4 Zeiler zum Nachlesen 🙂

20220401_142126~2.jpg